Ergebnisse unserer Umfrage

Die Südstadt ist für die Teilnehmer unserer Umfrage vor allem Lebensqualität (41%) sowie Heimat (35%).

Die Bedeutung von Nachbarschaft wird unterschiedlich aufgefasst, vor allem als Hilfe (35%), Gemeinschaft (24%) und Austausch (24%).

Ihre Nachbarschaft empfinden einige unserer Leser als wenig oder überhaupt nicht lebendig (47%), andere wiederum als total lebendig (29%).

59 Prozent der Teilnehmer sprechen mehrmals pro Woche oder häufiger mit ihren Nachbarn. Ebensoviele helfen ihren Nachbarn mindestens gelegentlich im Alltag.

Der Verkehr in der Südstadt wird von einem Großteil der Teilnehmer (53%) als durchschnittlich bewertet, von dem anderen Teil (47%) jedoch als viel oder viel zu viel.

Das Parken in der Südstadt sehen 59 Prozent als schwierig oder sehr schwierig an. Ebensoviele finden, dass Wohnen in der Südstadt teuer oder sehr teuer ist.

41 Prozent haben noch nie daran gedacht, aus der Südstadt wegzuziehen.

Die Kirchengemeinden (47%) sowie die Caritas, Sportvereine und Pfadfinder (je 12%) werden als Organisationen wahrgenommen, die die Gemeinschaft fördern.

Grundsätzlich positiv bewertet werden die Infrastruktur (29%) und Lebensqualität (24%) in der Südstadt.

Nicht so gut bewertet werden hingegen Verkehr (29%) sowie Veranstaltungen/Gastro und der Bahnübergang (je 12%), und schließlich die Themen Infrastruktur, Gentrifizierung und Hunde (je 6%).

In der Südstadt fehlen laut den Umfrage-Teilnehmern insbesondere Infrastruktur (29%), Veranstaltungen/Gastro (24%), sowie Kinderangebote, ÖPNV und Hundefreilauf (je 6%).

53 Prozent der Teilnehmer würden sich gerne ehrenamtlich für die Südstadt engagieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.